Rechtsanwaltskanzlei Heuer und Brinkmann Celle - Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Scheidungsrecht
Rechtsanwaltskanzlei Heuer und Brinkmann Celle - Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Scheidungsrecht

Sexualstrafrecht - Rechtsanwälte Heuer und Brinkmann in Celle

Wir vertreten Sie im Sexualstrafrecht gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft bei den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs, der sexuellen Nötigung und der Vergewaltigung als auch bei allen anderen Sexualstraftaten.

 

Rechtsanwälte Heuer und Brinkmann
Mühlenstraße 23
29221 Celle
Telefon: 05141 22061 05141 22061
Fax: 05141 29782
E-Mail-Adresse:

Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung

Gegen Sie wird wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung, der sexuellen Nötigung, des sexuellen Missbrauchs oder anderer Sexualdelikte ermittelt?

 

Die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung im Strafgesetzbuch wurden in den letzten Jahren mehrfach erweitert. Die drohenden Strafen sind hart: Im Falle einer Verurteilung kann das Gericht einen Strafrahmen von sechs Monaten bis zu fünf, bzw. zehn Jahren Freiheitsstrafe ausschöpfen.

 

Sexualstraftaten nehmen eine Sonderrolle ein, da im Falle einer Verurteilung nicht nur hohe Strafen drohen, sondern auch noch Konsequenzen im Privat- und Arbeitsleben zu befürchten sind. Häufig hängt der Ausgang eines Verfahrens dabei von der Aussage einer einzigen Person ab. Leider sind falsche Aussagen, Übertreibungen, einseitige Darstellungen bis hin zu falscher Verdächtigung keine Seltenheit. Als Motive sind beispielsweise häufig Rache an ehemaligen Partnern oder Partnerinnen zu erkennen oder manchmal auch die Instrumentalisierung von Kindern im Rahmen eines Sorgerechtsstreites. Der Ausgang des Verfahrens hängt dann davon ab, wem der Richter glaubt und wem nicht. Daher gilt auch hier, wie in allen Strafsachen, dass vorschnell keine Aussage gemacht werden sollte. Auch nicht, wenn Sie selbst wissen, dass Sie sich nichts vorzuwerfen haben und schon gar nicht, wenn man Sie bedrängt und Sie glauben lassen will, dass Sie gefahrlos aussagen könnten, wenn Sie unschuldig sind: So ist es leider nicht.

Post von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft

Wenn Sie Post von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft bekommen, sollten Sie uns so schnell wie möglich kontaktieren. Wir beantragen dann sofort Akteneinsicht. Auf diese Weise verschaffen wir uns Kenntnis darüber, welchen Umfang die Ermittlungen haben und vor allem, was Belastungszeugen ausgesagt haben. Nur wer den Akteninhalt kennt, kann angemessen reagieren!

 

Für uns hat es höchste Priorität bereits im Ermittlungsverfahren auf eine Einstellung hinzuwirken, dass heißt also dafür zu kämpfen, dass gar nicht erst Anklage erhoben wird. Wenn Sie bereits eine Anklageschrift erhalten haben, gilt dasselbe: Beauftragen Sie uns, damit wir uns einschalten können. Auch in diesem Verfahrensstadium werden wir nach erfolgter Akteneinsicht zunächst prüfen, ob die Anklage überhaupt zugelassen und das Hauptverfahren gegen Sie eröffnet werden darf.

 

Wir können viel für Sie tun- rufen Sie uns an und machen Sie keine Aussage, ohne mit uns vorher gesprochen zu haben.

 

Rechtsanwalt Thorsten Heuer in Celle Rechtsanwalt Thorsten Heuer
Rechtsanwältin Katrin Brinkmann in Celle Rechtsanwältin Katrin Brinkmann

Anschrift:

Rechtsanwälte

Heuer und Brinkmann

Mühlenstraße 23

29221 Celle

 

Telefon:

05141 - 22061

Fax:

05141 - 29782

E-Mail:

info@heuer-brinkmann.de

 

Bürozeiten:

Mo - Do: 09:00 - 17:00

Fr:          09:00 - 14:00

Termine nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heuer und Brinkmann Rechtsanwälte Datenschutz | Impressum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt