Rechtsanwalt für Familienrecht und Strafrecht in Celle  - Scheidungsanwalt und Strafverteidiger
Rechtsanwalt für Familienrecht und Strafrecht in Celle  - Scheidungsanwalt und Strafverteidiger

Strafrecht Celle - Ihre Strafverteidiger

Wir übernehmen im Strafrecht Ihre Strafverteidigung in Celle, Niedersachsen oder bundesweit. Wir sind in folgenden strafrechtlichen Bereichen tätig:

  • Allgemeines Strafrecht und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit, wie Körperverletzung § 223 StGB, Gefährliche Körperverletzung § 224 StGB, Schwere Körperverletzung § 226 StGB, fahrlässige Körperverletzung § 229 StGB.
  • Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht, wie Trunkenheit im Verkehr § 316 StGB, Gefährdung des Straßenverkehrs § 315c StGB, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht) § 142 StGB, Fahren ohne Fahrerlaubnis § 21 StVG sowie Geschwindigkeitsüberschreitung nach Bußgeldkatalog 2017.
  • Sexualstrafrecht, wie sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung § 177 StGB, Verbreitung, Erwerb und Besitz von Kinderpornographie § 184b StGB, Verbreitung, Erwerb und Besitz von Jugendpornographie § 184c StGB
  • Internetstrafrecht, wie Computerbetrug § 263a StGB, Ausspähen von Daten § 202a StGB, Abfangen von Daten §202b StGB, Computersabotage 303b StGB.
  • Vermögensstrafrecht, wie Diebstahl § 242 StGB, Raub § 249 StGB, Erpressung § 255 StGB und Betrug § 263 StGB.
  • Insolvenzstrafrecht, wie Bankrott § 283 StGB, Gläubigerbegünstigung § 283c StGB, Schuldnerbegünstigung § 283d StGB, Insolvenzverschleppung § 15a InsO, Vorenthalten und veruntreuen von Arbeitsentgelt § 266a StGB, Untreue § 266 StGB, Steuerhinterziehung § 370 AO.
  • Betäubungsmittelstrafrecht (Drogenstrafrecht), Besitz, Herstellung, Anbau, Einfuhr und Handel mit Betäubungsmitteln § 29 BtMG - Cannabis, Hasch, Marihuana, Extasy, Amphetamin, Heroin usw. 
  • Waffenrecht,
  • Jugendstrafrecht.

Ermittlungsverfahren

Sie haben eine Aufforderung der Polizei erhalten, als Beschuldigter eine Aussage zu machen?

 

Wir raten unseren Mandanten dazu, grundsätzlich bei der Polizei als Beschuldigter keine Aussage zu machen.

 

Insbesondere im Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht im Zusammenhang mit Alkohol, Drogen und Betäubungsmitteln - BtM - sollten Sie zu einem möglichen Konsum keinerlei Angaben machen.

 

Sie kennen weder den genauen Tatvorwurf noch die gegen Sie sprechenden Tatsachen oder Zeugenvernehmungen. Sie sitzen bei der Vernehmung einem geschulten Polizeibeamten gegenüber, der Ihre Aussage in seinen eigenen Worten protokolliert. Eine einmal abgegebene Einlassung kann nur in Ausnahmefällen korrigiert werden.

 

Wir beantragen für Sie zunächst Akteneinsicht in die Ermittlungsakte. Sobald die Akten vorliegt, besprechen wir den Akteninhalt mit Ihnen und prüfen gemeinsam mit Ihnen, ob eine Einlassung zur Sach- und Rechtslage erfolgen soll.

 

In einigen Fällen ist es sogar besser, von seinem Schweigerecht Gebrauch zu machen.

 

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren und als Angeklagter vor dem Strafgericht haben Sie das Recht zu schweigen und keine Angaben zu machen. Dieses darf ihn nicht nachteilig angerechnet werden.

Anklage

Sie haben eine Anklage erhalten?

 

Spätestens jetzt sollten Sie uns als Strafverteidiger mit ihrer Verteidigung beauftragen.

 

Auf Sie kommt nunmehr eine Hauptverhandlung vor dem Strafrichter oder vor dem Schöffengericht  zu. Innerhalb einer solchen Hauptverhandlung bestehen wichtige Regeln, die Sie kennen und einhalten müssen. 

 

Ohne genaue Kenntnisse des Verfahrensrechts laufen Sie Gefahr, verurteilt zu werden,ohne dass beispielsweise Ihre Entlastungszeugen angemessen gehört werden oder dem Gericht eine für Sie positive Rechtsansicht vorgestellt wird.

 

Wir kennen das Verfahrensrecht und können entsprechend handeln.

Pflichtverteidiger

Sofern die Voraussetzungen vorliegen, übernehmen wir Ihre Strafverteidigung als Pflichtverteidiger. 

 

Ein Pflichtverteidiger wird im Regelfall nach Anklageerhebung durch das Gericht beigeordnet.

 

Grundsätzlich erhält nicht jeder Angeklagte einen Pflichtverteidiger.

 

Die Voraussetzungen für die Beiordnung eines Pflichtverteidigers sind in § 140 StPO geregelt.

 

Allein die Tatsache, dass Sie sich einen Verteidiger aus wirtschaftlichen Gründen nicht leisten können, reicht nicht aus, damit ein Pflichtverteidiger bestellt wird. Ein Pflichtverteidiger wird Ihnen beigeordnet, wenn der Strafvorwurf erheblich ist oder die Sach- oder Rechtslage schwierig ist.

 

Sie haben die Aufforderung der Strafgerichts erhalten, einen Pflichtverteidiger zu benennen?

 

Setzen Sie sich kurzfristig mit uns in Verbindung. Wir teilen dem Gericht mit, dass wir bereit sind, Ihre Strafverteidigung als Pflichtverteidiger zu übernehmen. Wir beantragen sodann Akteneinsicht und bereiten gemeinsam mit Ihnen das Strafverfahren vor.

Sie haben Fragen zu einem strafrechtlichen Problem oder Sie wollen uns mit Ihrer Vertretung beauftragen?

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular Strafrecht - Rechtsanwälte Heuer und Brinkmann

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

 

 

Anschrift:

Heuer und Brinkmann Rechtsanwälte

Mühlenstr. 23

29221 Celle

 

 

 

 

Kontakt:

Tel.: 05141 - 22061

Fax: 05141 - 29782

E-Mail:

info@heuer-brinkmann.de

 

 

 

 

Bürozeiten:

Mo - Do: 09:00 - 17:00

Fr: 09:00 - 14:00

Termine nach Vereinbarung

 

 

Anschrift

Heuer und Brinkmann Rechtsanwälte
Mühlenstraße 23
29221 Celle

 

Telefon:

05141 - 22061

Fax:

05141 - 29782

E-Mail:

info@heuer-brinkmann.de

 

Bürozeiten:

Mo - Do: 09:00 - 17:00

Fr:          09:00 - 14:00

Termine nach Vereinbarung

Rechtsanwältin Katrin Brinkmann in Celle - Ihr Strafverteidiger Rechtsanwältin Katrin Brinkmann ist seit 2004 in Celle mit den Schwerpunkten Strafrecht, Strafverteidigung und Familienrecht tätig
Rechtsanwalt Thorsten Heuer in Celle ist Ihr Scheidungsanwalt Rechtsanwalt Thorsten Heuer ist seit 1997 in Celle mit den Schwerpunkten Familienrecht, Scheidungsrecht und Strafrecht tätig.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heuer und Brinkmann Rechtsanwälte, Mühlenstr. 23, 29221 Celle, Tel: 05141 - 22061 - Familienrecht und Strafrecht - Ihre Rechtsanwälte in Celle

Anrufen

E-Mail

Anfahrt